Unternavigation

Anti-Doping

TEAM ROT-WEISS-ROT kämpft gemeinsam gegen Doping

 

Neuer TV-Spot der NADA mit rot-weiß-rotem Staraufgebot

Die Sportlerinnen und Sportler des TEAM ROT-WEISS-ROT bringen nicht nur Spitzenleistungen für Österreich, sondern setzen sich auch gemeinsam für soziale und gesellschaftliche Anliegen im Sport ein. Nach der Aufsehen erregenden Startkampagne „Wir sind Sieger" setzt das TEAM ROT-WEISS-ROT nun erste konkrete Schritte und nimmt entschieden gegen Dopingmittel-Missbrauch Stellung. In der aktuellen Kampagne von des TEAM ROT-WEISS-ROT und NADA Austria (nationale Anti-Doping-Agentur) wird auf originelle, aber unmissverständliche Art und Weise Position bezogen: Die Botschaft des Spots, in dem die Sportler in ungewöhnlichen, aber fairen Trainingssituationen zu sehen sind, ist eindeutig: "Für den Erfolg tun wir alles. Alles außer dopen."

Trotz des ernsten Hintergrunds waren die SpitzensportlerInnen mit Spaß bei der Arbeit, dementsprechend gelungen ist das Resultat: Schwimm-Olympiamedaillengewinnerin Mirna Jukic wird im Becken von einem (nicht ganz echten) Hai verfolgt, Tennisprofi Jürgen Melzer sieht sich einem ganzen Arsenal von Ballmaschinen gegenüber, Wien Marathon-Siegerin Andrea Mayr zieht einen tonnenschweren Felsblock, Dressurreiterin Victoria Max-Theurer versucht auf einem Rodeo-Bullen Haltung zu bewahren, Tischtennis-Weltmeister Werner Schlager platziert seine Bälle punktgenau in den Siegerpokal und Salti-Weltrekordhalter Fabian Brandl (Wasserspringen) setzt alle physikalischen Gesetze außer Kraft. Der Spot wird bis Ende März 2010 im Umfeld von Sportsendungen und Sportübertragungen des ORF ausgestrahlt werden und wurde begeistert aufgenommen. Im Jänner 2010 wurde er vom Fachmagazin „Horizonte„ zur Kampagne der Woche gekürt.

Sportminister Norbert Darabos: "Der Sport in Österreich hat durch ein paar schwarze Schafe in den vergangenen Jahren schweren Schaden genommen. Mit dem Spot tragen unsere TEAM ROT-WEISS-ROT-Sportler, die wichtige Vorbilder für unsere Jugend sind, dazu bei das Image des Spitzensports zu korrigieren." In seinem Kampf gegen Doping ist der Sportminister durch die neue Anti-Doping-Gesetzgebung in Österreich bereits einen wichtigen Schritt voran gekommen. Die umfangreichen Verschärfungen traten zum Jahresbeginn 1.1.2010 in Kraft.

Hier geht's weiter zur Nada-Webseite.